Bild Bild Bild

Mehr als Unterricht:

Lernort Museum | Ausstellungsprojekt 2005

Laufzeit: 2004 - 2005

Bild

WAZ | 11.03.2005
Schüler stellen aus - im Ostwall-Museum
»In einem einzigartigen Modell-Projekt haben die Oberstufenkurse der Fächer Deutsch und Kunst aus der Gesamtschule Gartenstadt die Konzipierung und Entwicklung der Ausstellung "Munch revisited" verfolgt, [...]«

Bild

WAZ | 17.03.2005
Mit Munch Kunst entdecken
Projekt "Lernort Museum": Schüler gestalten Ausstellung im Ostwall-Studio

»Tobias Glanemann ist ehrlich: Von Edvard Munch hatte er noch nie gehört, ins Museum hat er sich von seinen Eltern "mitschleifen" lassen. "Ich sehe das jetzt positiver", sagt er. Bewirkt hat diesen Wandel das Projekt "Lernort Museum" [...]«

Bild

Westfälische Rundschau | 17.03.2005
Die Jugend und der Maler der Melancholie
Schüler-Ausstellung inspiriert von Munch

»Einsamkeit, Zerrissenheit und Melancholie. Das sind die Begriffe, die Menschen oft mit dem Werk Edvard Munchs verbinden. Schüler der Gesamtschule Gartenstadt haben sich ein halbes Jahr lang mit der Kunst des norwegischen Malers auseinandergesetzt. Jetzt stellen sie selbst im Museum am Ostwall aus und fordern im Titel ihrer Werkschau: "Munch, nimm das Leben nicht so." [...]«

 

Roland Kentrup, ZK Medienagentur | 17.03.2005
"Munch, nimm das Leben nicht so ..."

»In einem Modell-Projekt haben Schüler/innen und Lehrer/innen der Dortmunder Gesamtschule Gartenstadt in Zusammenarbeit mit der Weiterbildungseinrichtung „Austausch & Begegnung“ und dem Museum am Ostwall Dortmund eine eigene Kunstausstellung realisiert. Bilder, Objekte und Installationen der Schüler/innen waren vom 17. März bis zum 1. Mai 2005 in den Studioräumen des Museums am Ostwall Dortmund zu sehen. Die Kunststiftung NRW und der Schulentwicklungsfonds des Regionalen Bildungsbüros der Stadt Dortmund unterstützen das Projekt. [...]«

Sie befinden sich hier:
Aus unserer Arbeit > Lernort Museum | Ausstellungsprojekt 2005

Ansprechpartnerin

Sie interessieren sich für dieses Projekt oder haben Fragen? Dann sprechen Sie uns bitte an!

Ihre Ansprechpartnerin ist:
Annette Süß

Tel.: (0231) 14 80 12
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Links

Bildungsprogramm

Aktuelle Fortbildungsangebote von AUSTAUSCH & BEGEGNUNG speziell zum Thema "Kunst und Pädagogik" finden Sie in unserem