Bild Bild Bild

11.03.2017 | Fachtagung

Inklusion auf dem Weg – Wo stehen wir?

Umgang mit Vorbehalten und Widerständen

In Kooperation mit der Montag-Stiftung für Jugend und Gesellschaft
und dem Institut zur Förderung der Teamarbeit e. V.

Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention wurde politischer Wille dokumentiert, Inklusion in allen gesellschaftlichen Bereichen umzusetzen. Inklusion ist jedoch nicht nur eine Leitidee für den menschenwürdigen Umgang mit Unterschieden und Vielfalt in unserer Gesellschaft. Sie zielt vor allem auch auf eine Veränderung der Gesellschaft ab, auf Veränderung von Strukturen und nicht zuletzt von Haltungen jedes Einzelnen. Inklusion bezeichnet also einen Entwicklungsprozess, in dem die beteiligten Menschen Gestaltungsmöglichkeiten haben müssen.

Solche Entwicklungsprozesse in Institutionen und Organisationen führen aus systemischer Sicht zwangsläufig zu Vorbehalten und Widerständen. Diese und der Umgang mit ihnen werden im Zentrum der Tagung stehen.

Dabei wird auch die Rolle einer externen Prozessbegleitung zu untersuchen sein. Sie kann eine wichtige Hilfe sein, indem sie die Menschen in Systemen dabei unterstützt, ihre Vorstellungen und Wünsche auszutauschen, zu reflektieren und umzusetzen. Der Blick von außen hilft, die Güte des Prozesses zu überprüfen und die gemeinsamen Ziele im Prozess nicht aus den Augen zu verlieren. Die Montag-Stiftung Jugend und Gesellschaft hat über sieben Jahre ProzessbegleiterInnen ausgebildet und unterstützend begleitet.

Zentrale Fragen dieser Tagung werden sein:

Mit dieser Tagung wenden wir uns an alle Interessierten und Engagierten in den Feldern von Schule, Weiterbildung und Kommunen.

Hinweis:
Das Forum Eltern und Schule bietet eine dreiteilige Qualifizierung zum/zur Inklusionsprozessbegleiter/in an, die im Juni 2017 beginnt – siehe Seminar-Nr. 39.

Detailprogramm:

Dokument aufrufen (PDF)

Seminardaten

Seminar-Nr.: I/2017-35
Termin: 11.03.2017 (10.00–16.00 Uhr)
Ort: Duisburg
Leitung: Eva Glattfeld (Institut zur Förderung der Teamarbeit e. V., Köln) Lars Meyer (Diplom-Pädagoge, Leitungsteam FESCH) und Rainer Kopp (Erwachsenenbildner, Leitungsteam FESCH)
Kosten: EUR 20,00 für Raumnutzung, Verpflegung, Material
Anmeldung: Bitte melden Sie sich möglichst bis 17.02.2017 bei uns an. Eine spätere Anmeldung ist möglich aber unsicher, da die Veranstaltung bereits voll sein kann.

Ihre Optionen

1 – Direkt online anmelden

Wählen Sie diese Option, wenn Sie sich direkt online zu einem oder auch allen Seminaren anmelden möchten! Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden dabei verschlüsselt per SSL-Technik übertragen, von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Das Anmeldeformular öffnet sich beim Klick auf den Button in einem separaten Fenster.

2 – Anmeldung per Post oder Fax

Wenn Sie es vorziehen, uns Ihre Anmeldedaten per Post oder Fax zu übermitteln, dann füllen Sie bitte das vorbereitete Anmeldeformular direkt am Bildschirm aus, drucken es anschließend aus, unterschreiben es und schicken es uns zu.

Sie befinden sich hier:
Bildungsprogramm > Seminar-Nr. I/2017-35

Informationen
zum Anmeldeverfahren

Für allgemeine Informationen zum Anmeldeverfahren klicken Sie bitte hier...

Sonder-/Bildungsurlaub

Informationen zur Beantragung von "Sonder-" bzw. "Bildungsurlaub" finden Sie hier...

AGB

Alle rechtlich relevanten Aspekte im Zusammenhang mit der Anmeldung zu wie der Teilnahme an unseren Veranstaltungen finden Sie in den AGB.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Programm haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Forum Eltern und Schule
Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

AUSTAUSCH & BEGEGNUNG:
Tel.: (0231) 14 80 12
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sie erreichen uns telefonisch
montags bis donnerstags
von 09:00 – 16:00 Uhr.

Freitags können Sie
von 09:00 – 15:00 Uhr
mit uns sprechen.