Bild Bild Bild

01.02.2018 | Sonderurlaub

Basis-Seminar: Mediation an Schulen

Mit Ritualen und Tischgruppen entlastende Strukturen entwickeln

Ein störungsfreier Unterricht kann nur gelingen, wenn die Schülerinnen und Schüler den Kopf frei für den Unterricht, Spaß am gemeinsamen Lernen und ein gutes Miteinander im Klassenraum haben.

In Gruppen ist es jedoch normal, dass Konflikte entstehen. Und wenn diese nicht angemessen gelöst sind, können keine guten Lernsituationen entstehen. Eine Vermittlung in Konflikten hilft allen Beteiligten, eine andere Perspektive zu sehen, Empathie zu entwickeln und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, anstatt in negativen Emotionen zu verharren.

Seminarinhalte

Neben der Vermittlung von Hintergrundwissen zu Konflikten werden Techniken vorgestellt und erprobt, wie Konflikt- und Krisengespräche durch Mediation / Vermittlung gelöst werden können. Anhand von eingebrachten Beispielen werden die Vorbereitung, die Struktur und die Durchführung von Klärungsgesprächen veranschaulicht.

In diesem Basis-Modul wird die Konfliktklärung zwischen zwei Beteiligten durch eine vermittelnde Person in den Blick genommen. Die Rollen werden geklärt. Die Wirkung von Kommunikation und Techniken von gelingender gewaltfreier Kommunikation wird mit einbezogen.

Dieses Seminar ist Bestandteil der Qualifizierung "Konfliktbegleiter*in in Schule (KBS)" und kann einzeln gebucht werden. Aufbauende Module folgen.

Arbeitsformen

Theoretische Einführung (Vortrag), Erprobung von Kommunikation und Körpersprache, Gruppenarbeit, Kleingruppe

Zielgruppe

Schulsozialarbeiter*innen, Klassenlehrer*innen, Beratungslehrer*innen, ALs, DLs

Detailprogramm

Dokument aufrufen (PDF)

Seminardaten

Seminar-Nr.: 2018-1-02
Termin: 01.02.2018 (10.00–17.00 Uhr)
Ort: Katholische Akademie Schwerte
Leitung: Bianka Ledermann (Leitungsteam FESCH, Lehrtrainerin der Gewalt Akademie Villigst, Dialogprozessbegleiterin, Diplom-Sozialarbeiterin), Hedwig Imhoff (ehemalige Schulleiterin einer inklusiven Ganztagsschule, Mediatorin, Supervisorin, Moderatorin, Trainerin für gewaltfreie Kommunikation und kollegiale Beratung)
Gruppengröße: 12 – 16
Kosten: EUR 111,50 (EUR 90,00 Tagungsbeitrag inkl. Arbeitsmaterial plus EUR 21,50 für Mittagessen, Warmgetränke und Mineralwasser in Selbstbedienung)
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis spätestens 01.12.2017 bei uns an. Eine spätere Anmeldung ist möglich aber unsicher, da die Veranstaltung bereits voll sein kann.

Ihre Optionen

1 – Direkt online anmelden

Wählen Sie diese Option, wenn Sie sich direkt online zu einem oder auch allen Seminaren anmelden möchten! Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden dabei verschlüsselt per SSL-Technik übertragen, von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Das Anmeldeformular öffnet sich beim Klick auf den Button in einem separaten Fenster.

2 – Anmeldung per Post oder Fax

Wenn Sie es vorziehen, uns Ihre Anmeldedaten per Post oder Fax zu übermitteln, dann füllen Sie bitte das vorbereitete Anmeldeformular direkt am Bildschirm aus, drucken es anschließend aus, unterschreiben es und schicken es uns zu.

Sie befinden sich hier:
Bildungsprogramm > Seminar-Nr. 2018-1-02

Informationen
zum Anmeldeverfahren

Für allgemeine Informationen zum Anmeldeverfahren klicken Sie bitte hier...

Sonder-/Bildungsurlaub

Informationen zur Beantragung von "Sonder-" bzw. "Bildungsurlaub" finden Sie hier...

AGB

Alle rechtlich relevanten Aspekte im Zusammenhang mit der Anmeldung zu wie der Teilnahme an unseren Veranstaltungen finden Sie in den AGB.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Programm haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Forum Eltern und Schule
Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

AUSTAUSCH & BEGEGNUNG:
Tel.: (0231) 14 80 12
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sie erreichen uns telefonisch
montags bis donnerstags
von 09:00 – 16:00 Uhr.

Freitags können Sie
von 09:00 – 15:00 Uhr
mit uns sprechen.