Bild Bild Bild

17.04.2018 | Sonderurlaub

Umgang mit Störungen und Konflikten
in einer inklusiven Klasse

Konflikte und Störungen im Schulalltag erwachsen aus unterschiedlichen Ursachen und haben vielerlei Dimensionen. Ziel der Fortbildung ist es, Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler zu einem konstruktiven Umgang mit Konflikten zu befähigen.

Um soziales Lernen und emotionales Verhalten nicht nur punktuell und situativ zu erlernen, ist es notwendig, frühzeitig und gezielt konstruktives Sozialverhalten zu trainieren: Denn auch, wenn Kinder im Elternhaus und in Freizeitgruppen andere "Sozialformen" praktizieren sollten, können bestimmte Rituale und Verhaltensregeln in der kleinen heterogenen Gemeinschaft, in der sie sich tagtäglich zusammenfinden, prägend werden und auf die anderen Sozialisationsbereiche "abfärben".

Seminarinhalte

Das Training für Lehrer*innen umfasst verschiedene Bausteine, die man in etwa wie folgt unterteilen kann:

Arbeitsmethoden

Methoden des kooperativen Lernens und der Beziehungsdidaktik

Zielgruppe

Lehrer*innen, Diplom-Pädagog*innen und Sozialarbeiter*innen aller Schulformen. Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die sich den Anforderungen des inklusiven Unterrichts stellen werden (bzw. müssen) oder sich schon in dessen Anfangsphase befinden.

Bitte mitbringen

Die Bereitschaft, sich mit Leib, Seele und Verstand einzubringen; Offenheit und Toleranz gegenüber allen Teilnehmer*innen, eigenen USB-Stick bzw. Laptop für das Handout.

Detailprogramm

Dokument aufrufen (PDF)

Seminardaten

Seminar-Nr.: 2018-1-31
Termin: 17.04.2018 (9.30–16.30 Uhr)
Ort: Katholische Akademie "Die Wolfsburg", Mülheim
Leitung: Michael Mönkemeyer (StD. an der IGS Holweide [Altersteilzeit], unterrichtet dort seit 34 Jahren heterogene Gruppen und seit 30 Jahren inklusive Klassen, Diplomierter der Themenzentrierten Interaktion (TZI), Moderator für "Umgang mit Störungen, Konflikten und Gewalt", "Kooperatives Lernen" und "Inklusion"
Gruppengröße: 10 – 16
Kosten: EUR 112,50
(EUR 90,00 Tagungsbeitrag inkl. Arbeitsmaterial plus EUR 22,50 für Raumnutzung, Mittagessen, Kaffee und Tee als Pausengetränke)
Anmeldung: Bitte melden Sie sich möglichst bis 17.02.2018 bei uns an. Eine spätere Anmeldung ist möglich aber unsicher, da die Veranstaltung bereits voll sein kann.

Ihre Optionen

1 – Direkt online anmelden

Wählen Sie diese Option, wenn Sie sich direkt online zu einem oder auch allen Seminaren anmelden möchten! Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden dabei verschlüsselt per SSL-Technik übertragen, von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Das Anmeldeformular öffnet sich beim Klick auf den Button in einem separaten Fenster.

2 – Anmeldung per Post oder Fax

Wenn Sie es vorziehen, uns Ihre Anmeldedaten per Post oder Fax zu übermitteln, dann füllen Sie bitte das vorbereitete Anmeldeformular direkt am Bildschirm aus, drucken es anschließend aus, unterschreiben es und schicken es uns zu.

Sie befinden sich hier:
Bildungsprogramm > Seminar-Nr. 2018-1-31

Informationen
zum Anmeldeverfahren

Für allgemeine Informationen zum Anmeldeverfahren klicken Sie bitte hier...

Sonder-/Bildungsurlaub

Informationen zur Beantragung von "Sonder-" bzw. "Bildungsurlaub" finden Sie hier...

AGB

Alle rechtlich relevanten Aspekte im Zusammenhang mit der Anmeldung zu wie der Teilnahme an unseren Veranstaltungen finden Sie in den AGB.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Programm haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Forum Eltern und Schule
Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

AUSTAUSCH & BEGEGNUNG:
Tel.: (0231) 14 80 12
Fax: (0231) 14 79 42
Email: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sie erreichen uns telefonisch
montags bis donnerstags
von 09:00 – 16:00 Uhr.

Freitags können Sie
von 09:00 – 15:00 Uhr
mit uns sprechen.