Bild Bild Bild

05.11.2018 | Sonderurlaub

Diagnostik und individuelle Förderung in Klasse 5

Kompetenzorientierte Potenzialanalyse

Wie können Schülerinnen und Schüler in der Klasse 5 individuell gefördert und heraus­gefordert werden? Diese Frage stellen sich die Kolleginnen und Kollegen spätestens dann, wenn sie die Klassenlisten ihrer "neuen Fünfer" studieren und sich versuchen vorzustellen, was für ein Kind sich hinter diesem oder jenem Namen verbirgt.

Es gibt heute viele Angebote wie beispielsweise Arbeitsgemeinschaften, Profilklassen und vieles andere. Doch wie erfolgt die Entscheidung, was die Schülerin oder der Schüler an Förderung und Herausforderung braucht? Wie können wir unsere Entscheidung begründen?

Hier kommt das moderne Zauberwort der Diagnostik ins Spiel. Doch was bedeutet Diagnostik in der Schule?

Mit der Vorstellung der kompetenzorientierten Potenzial­analyse soll gezeigt werden, dass es nicht um eine medizinische oder pädagogische, sondern um eine rein schulische Diagnostik geht.

Diese Diagnostik beruht auf Methoden und Inhalten, die in vielen Fächern bereits integriert sind. Ein Vortrag, eine Zeichnung, eine Erzählung, ein Vorgang wird zum Diagnose­instrument, ohne dass die Schülerinnen und Schüler sich in einem Testverfahren wieder­finden, denn schon allein das Wort Test blockiert viele Kinder in ihrer Leistungsfähigkeit.

Die Potenzialanalyse bezeichnet eine strukturierte Untersuchung von bestimmten Fähig­keiten, Fertigkeiten, Begabungen und Interessen von Schülerinnen und Schülern. Mit einer Potenzialanalyse bei den Schülerinnen und Schülern werden die Stärken, aber auch die noch zu entwickelten Bereiche aufgedeckt.

Das Ergebnis einer Potenzialanalyse kann ein breites Spektrum an Erkenntnissen liefern, um letztlich die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern.

Seminarinhalte

Das Seminar gibt einen Einblick in die Entwicklung einer kompetenzorientierten Potenzialanalyse in der Klasse 5. An Praxisbeispielen und Übungsphasen werden die Bausteine einer Potenzialanalyse kennengelernt und eingeübt.

Die Bausteine sind:

Zielgruppe

Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I, Abteilungsleiter*innen der Jahrgangsstufen 5 und 6

Arbeitsmethoden

Im Seminar wechseln sich Theorie und Praxisteile ab, in denen die Fragen, Wünsche und Erfahrungen der Teilnehmenden integriert werden. Neben einer durch PowerPoint gestützten Führung des Seminars wird in Kleingruppen gearbeitet und die Ergebnisse an Plakaten und Folien visualisiert. Die Teilnehmenden erhalten ein Handout und digitales Material.

Bitte mitbringen

Ein Laptop kann hilfreich sein.

Detailprogramm

Seminardaten

Seminar-Nr.: 2018-2-04
Termin: 05.11.2018 (09.30–16.30 Uhr)
Ort: "Die Wolfsburg", Katholische Akademie, Mülheim an der Ruhr
Leitung: Dr. Gabriele Mai-Gebhardt (promovierte Biologin, Gesamtschullehrerin [Bio, EK, GL], Biologie-Fachleiterin in einem ZfsL, Moderatorin im landesweiten Projekt "Vielfalt fördern")
Gruppengröße: 10 – 18
Kosten: EUR 112,50 (EUR 90,00 Tagungsbeitrag inkl. Arbeitsmaterial plus EUR 22,50 für Raumnutzung, Mittagessen, Warmgetränke in Selbstbedienung)
Anmeldefrist: Bitte melden Sie sich möglichst bis 05.10.2018 bei uns an. Eine spätere Anmeldung ist möglich aber unsicher, da die Veranstaltung bereits voll sein kann.

Online-Anmeldung

Um sich für dieses Seminar online anzumelden, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Button "Zur Anmeldung"! Das Anmeldeformular öffnet sich daraufhin in einem separaten Fenster. Die von Ihnen in das Anmeldeformular eingegebenen persönlichen Daten werden verschlüsselt per SSL-Technik übertragen, von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben.

Sie befinden sich hier:
Bildungsprogramm > Seminar-Nr. 2018-2-04

Informationen
zum Anmeldeverfahren

Für allgemeine Informationen zum Anmeldeverfahren klicken Sie bitte hier...

Sonder-/Bildungsurlaub

Informationen zur Beantragung von "Sonder-" bzw. "Bildungsurlaub" finden Sie hier...

AGB

Alle rechtlich relevanten Aspekte im Zusammenhang mit der Anmeldung zu wie der Teilnahme an unseren Veranstaltungen finden Sie in den AGB.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Programm haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Forum Eltern und Schule
Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42
E-Mail: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

AUSTAUSCH & BEGEGNUNG:
Tel.: (0231) 14 80 12
Fax: (0231) 14 79 42
E-Mail: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sie erreichen uns telefonisch
montags bis donnerstags
von 09:00 – 16:00 Uhr.

Freitags können Sie
von 09:00 – 15:00 Uhr
mit uns sprechen.