Bild Bild Bild

16.-17.11.2018 | Sonderurlaub

Stärkung, Unterstützung und Begleitung von Pädagog*innen im Kontext von Schule in inklusiven Arbeitszusammenhängen

Fortbildungsreihe

Das Umsetzen von Inklusion in den schulischen Alltag ist und bleibt eine Herausforderung. Viele Lehrkräfte fühlen sich überfordert und in ihrem jeweiligen System nicht immer ausreichend unterstützt. Hier setzt diese Fortbildungsreihe an: Ziel ist es, Lehrkräfte darin zu unterstützen, den verschiedenen Anforderungen besser gerecht zu werden und auf eine vielfältige Schülerschaft kompetent zu reagieren.

Das bedeutet auch, jede Schülerin und jeden Schüler in ihrer/seiner Individualität wahr­zunehmen und wertzuschätzen, die jeweiligen Kompetenzen in den Blick zu nehmen und alle Schüler*innen in ihrer Entwicklung zu fördern.

Diese Fortbildungsreihe bietet interessierten Lehrkräften unter anderem ein Forum für den gegenseitigen Austausch, Vernetzung und Unterstützung auf dem Weg zur Inklusion.

Damit steht diese Fortbildungsreihe thematisch in Zusammenhang mit der dreiteiligen Qualifizierung zur Inklusionsprozessbegleitung.

Das vorrangige Ziel ist es, die Teilnehmenden in ihrer Kompetenz zu stärken, Schule zu einem Lernort für alle zu machen und Inklusion als positive Herausforderung zu sehen. Schule braucht konstruktive und gelingende Beziehungen auf allen Ebenen und mit allen am Schulleben Beteiligten (Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte).

Grundlage für gelingendes Lernen und Wohlbefinden ist die Qualität der Beziehung. Die Verantwortung für die Qualität der Beziehungen liegt in den professionellen Händen der Lehrkräfte.

Wenn sich Lehrkräfte ihrer Werte und Haltungen, ihrer eigenen Grenzen und Möglichkeiten bewusst sind, wirkt sich das auch auf der Handlungsebene aus.

Das geschieht im Austausch und in der Begegnung mit sich selbst ("Ich mit mir": Die Ebene der Einzelperson), mit Schülerinnen und Schülern, mit Eltern und mit Kolleginnen und Kollegen ("Ich mit Dir": Die Ebene Mensch-zu-Mensch).

Themen

Die Fortbildungsreihe beginnt mit einer zweitägigen Werkstatt und soll an den Bedürf­nissen der Teilnehmenden orientiert mit zwei Einzelveranstaltungen fortgesetzt werden.

Zielgruppe

Zielgruppe sind Lehrkräfte aller Schulformen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen mit ihrer professionellen Rolle, Haltung und dem eigenen Handeln in inklusiven Arbeitszusammenhängen auseinandersetzen wollen.

Detailprogramm

Dokument aufrufen (PDF)

Seminardaten

Seminar-Nr.: 2018-2-48
Termin: 16.11. (14.00 Uhr) – 17.11.2018 (18.00 Uhr)
Ort: Haus Düsse, Bad Sassendorf
Leitung: Evelyn Jarosch (ehemalige Schulleiterin, Inklusionsprozessbegleiterin), Bianka Ledermann (FESCH-Leitungsteam, x-pect-Zertifikat interkulturelle Kompetenz, Dialogprozessbegleiterin)
Gruppengröße: 10 – 16
Kosten: EUR 209,00 (EUR 130,00 Tagungsbeitrag inkl. Arbeitsmaterial plus EUR 79,00 für Übernachtung im Einzelzimmer, Raumnutzung, Vollverpflegung)
Anmeldung: Bitte melden Sie sich möglichst bis 16.09.2018 bei uns an. Eine spätere Anmeldung ist möglich aber unsicher, da die Veranstaltung bereits voll sein kann.

Ihre Optionen

1 – Direkt online anmelden

Wählen Sie diese Option, wenn Sie sich direkt online zu einem oder auch allen Seminaren anmelden möchten! Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten werden dabei verschlüsselt per SSL-Technik übertragen, von uns selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Das Anmeldeformular öffnet sich beim Klick auf den Button in einem separaten Fenster.

2 – Anmeldung per Post oder Fax

Wenn Sie es vorziehen, uns Ihre Anmeldedaten per Post oder Fax zu übermitteln, dann füllen Sie bitte das vorbereitete Anmeldeformular direkt am Bildschirm aus, drucken es anschließend aus, unterschreiben es und schicken es uns zu.

Sie befinden sich hier:
Bildungsprogramm > Seminar-Nr. 2018-2-48

Informationen
zum Anmeldeverfahren

Für allgemeine Informationen zum Anmeldeverfahren klicken Sie bitte hier...

Sonder-/Bildungsurlaub

Informationen zur Beantragung von "Sonder-" bzw. "Bildungsurlaub" finden Sie hier...

AGB

Alle rechtlich relevanten Aspekte im Zusammenhang mit der Anmeldung zu wie der Teilnahme an unseren Veranstaltungen finden Sie in den AGB.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Programm haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Forum Eltern und Schule
Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42
E-Mail: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

AUSTAUSCH & BEGEGNUNG:
Tel.: (0231) 14 80 12
Fax: (0231) 14 79 42
E-Mail: Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Sie erreichen uns telefonisch
montags bis donnerstags
von 09:00 – 16:00 Uhr.

Freitags können Sie
von 09:00 – 15:00 Uhr
mit uns sprechen.