Bild Bild Bild

Lebendige Demokratie – Partizipation und Teilhabe im Bildungsverlauf

Modellprojekt – Elternbeteiligung – Elternmitwirkung – Partizipation in der Schule – Integration – Interkulturelle Zusammenarbeit – Interkulturalität – Engagement – Moderator*innen – Multiplikator*innen

Nordrhein-Westfalen ist ein Land mit einer langen Geschichte der Zuwanderung und Integration. Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und ihre Kinder prägen das nordrhein-westfälische Schulwesen maßgeblich mit. Jedoch sind Eltern mit Migrationsgeschichte in den verschiedenen Gremien des Bildungssystems stark unterrepräsentiert – obwohl eben ihre Kinder vielerorts die Mehrheit der Schülerzahlen ausmachen. Gleiches gilt für die Übergangsphasen und Schnittstellen des Erziehungs- und Bildungssystems von Kindertagesstätten über Grundschulen bis zu weiteführenden oder berufsbildenden Schulen. Das fundamentale Recht auf Teilhabe in allen Aspekten des gesellschaftlichen Lebens und einer gleichberechtigten Teilhabe am Bildungssystem wird viel zu häufig nicht gewahrt. Geringe Einbindung durch die Schulen selbst oder im Sozialraum verorteten Institutionen geht damit oft einher. Die Bedürfnisse, Interessen und Ansprüche an und von Familien und Kindern mit Zuwanderungsgeschichte gilt es zukünftig stärker zu berücksichtigen.

Den Prozess der interkulturellen Öffnung seitens der Bildungsinstitutionen, interkulturelle Elternbildung und Elternmitwirkung als ein Teil der Verwirklichung des Rechts auf Teilhabe mit zu initiieren, zu begleiten und nachhaltig zu gestalten, ist das Anliegen des Projekts "Eltern mischen mit – Mitwirken heißt verändern!" Basis des Projekts bilden daher demokratische Grundlagen unserer Gesellschaft und Möglichkeiten der Partizipation. Die Zielsetzungen der Inklusion, Integration und Interkulturalität stehen nicht gegeneinander, sondern ergänzen sich gegenseitig.

Zusammen mit dem Elternnetzwerk NRW und dem Projektpartner Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte des Landes NRW wird die – wie Studien belegen – starke Motivation von Eltern mit Migrationshintergrund, ihre Kinder beim Thema "Bildung und Zukunft" zu begleiten, aufgegriffen mit dem Ziel, ihr Engagement nachhaltig im Lern- und Schulalltag zu verorten.

Herzstück des Modellprojekts ist ein breit angelegtes Qualifizierungsangebot zum Elternmoderator bzw. zur Elternmoderatorin in den drei Projektregionen Dortmund, Duisburg und das Bergische Land über 24 Monate. Die Teilnehmenden werden dabei nicht nur über Mitwirkungsmöglichkeiten informiert, sondern auch qualifiziert, sich in verschiedenen Gremien aktiv einzubringen und ihr Wissen an andere Eltern und Interessierte weiterzugeben.

In fünf Phasen werden Eltern und Einzelpersonen, die in den 240 Mitgliedsorganisationen des Elternnetzwerks NRW organisiert sind, Informations- und Beteiligungsplattformen sowohl individuell als auch für den Austausch in Kleingruppen und im Plenum zur Verfügung gestellt.

Der Ausgangspunkt des Projekts liegt in den Teilnehmern selbst: Die Fortbildung bietet neben dem Wissenserwerb einen (geschützten) Raum, um offen individuelle Bedürfnisse, aktuelle Themen, sozialräumliche Gegebenheiten und persönliche Motivation zusammenzutragen. Dahinter steht das Ziel, die Betroffenen zu Beteiligten werden zu lassen, die Bedeutung und Funktion als Eltern in der Schule zu bestärken und die aktive Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrkräften zu ermutigen. die Elternmoderator*innen-Fortbildung wird auf der Grundlage der eigenen Erfahrungen und Einschätzungen der Teilnehmer konzipiert. Es werden Kompetenzen sowie Strukturen entwickelt, mit denen den Elternmoderator*innen ein nachhaltiges Handlungsfeld eröffnet wird.

In einer Praxisphase erproben die Elternmoderator*innen ihre Kompetenzen, während eine strukturierte Reflexion den Austausch ihrer Erfahrungen und Erkenntnisse aus der eigenen Arbeit mit Eltern und Lehrkräften in Bildungsinstitutionen sichert.

Wenn Sie selber Eltern – mit oder ohne Migrationsgeschichte – sind, bereits Teil eines Elterngremiums oder anderweitig in institutionelle Lernorte eingebunden sind, stöbern Sie doch mal im Kurskatalog oder folgen Sie den Links zu unseren Projekten und Partnern!

Melden Sie sich gern direkt bei uns bei Fragen oder wegen weiterer Informationen!

Dieses Projekt wird gefördert vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Sie befinden sich hier:
Projekte mit uns > Lebendige Demokratie – Partizipation und Teilhabe im Bildungsverlauf

Ansprechpartner

Bild

Lars Meyer

Telefon:
(0231) 14 80 11

Fax:
(0231) 14 79 42

Email:
Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.