Bild Bild Bild

Arbeitsbereich:

"Lernende Schule" – eine beteiligungsorientierte
Organisation von Schule

Schule ist heute noch eine streng hierarchisch gegliederte Organisation trotz einiger Beteiligungsmöglichkeiten und -rechte von LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern. Sie gleicht mehr dem alten fordistischen Modell der Fabrikarbeit, in dem jeder Arbeiter seinen Platz und seine genau definierte Tätigkeit zugewiesen wird.

Kiloschwere Ordner von Gesetzen, Erlassen, Verordnungen etc. schreiben teilweise detailliert das Handeln von Schulleitungen und LehrerInnen vor, begleitet von Lehrplänen und Richtlinien und ergänzenden Testvorschriften, die bis in die einzelne Unterrichtsstunde wirken.

Ähnlich wie in der Industrie, im Handel und anderen Sektoren seit den 80er Jahren zeigt sich in Schule immer deutlicher, dass diese Organisationsform zu starr ist, um auf Veränderungen zu reagieren.

Peter Senge, der bekannteste Autor von "Die lernende Organisation", bezeichnet als wichtigste Voraussetzung für ihre Existenz, dass "die Menschen kontinuierlich die Fähigkeit entfalten, ihre wahren Ziele zu verwirklichen, in denen neue Denkformen gefördert, und gemeinsame Hoffnungen freigesetzt werden und in denen Menschen lernen, miteinander zu lernen".

Sieht man davon ab, dass die bildungspolitischen Vorgaben und Rahmenbedingungen noch weit davon entfernt sind, Schule als lernende Organisation zu fördern, stellt sich dennoch die Frage, wie sie sich dahin entwickeln könnte, wenn sie dürfte.

Sie befinden sich hier:
Wer wir sind > Forum Eltern und Schule > Lernende Schule

Ansprechpartner

Sie möchten gerne mehr über diesen Arbeitsbereich erfahren? Dann sprechen Sie uns bitte an! Ihr Ansprechpartner ist:

Bild

Rainer Kopp

Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42

Email:
Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.