Bild Bild Bild

Arbeitsbereich:

Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus fördern – lebendige Demokratie – Partizipation

Eltern als Motor von Schulentwicklung:
Der Elterncoach

Eltermitwirkung – das ist gelebte Demokratie. Wenn Eltern sich fachlich und sachlich kompetent einbringen, so macht dies unsere Schulen ein Stück weit zukunftsträchtiger. In der Gremienarbeit engagierte Eltern sind ein Vorbild für andere Eltern, sich demokratisch einzubringen, gezielte Fortbildungen erleichtern unsicheren Eltern den Schritt zur Mitwirkung. Eine engagierte Eltermitwirkung ist nicht zuletzt auch ein Vorbild für die Schülerinnen und Schüler.

Gelebte Demokratie ist die beste Möglichkeit, das demokratische Grundverständnis der nächsten Generation zu wecken. Das menschliche Gehirn lernt am meisten durch Nachahmung. Erleben SchülerInnen engagierte kompetente Eltern und deren Bereitschaft zum Lernen, so dürfte dies nicht ohne Wirkung für ihre eigenen Aktivitäten bleiben.

Eltern und LehrerInnen müssen sich als gleichberechtigte PartnerInnen im Prozess des Zusammenwirkens wahrnehmen. Schulentwicklung ohne Mitwirkung der Eltern ist eine Rolle rückwärts. Ohne einen pädagogischen Grundkonsens zwischen Schule und Elternhaus tritt Schulentwicklung im besten Fall auf der Stelle.

Um die ihnen zukommenden Aufgaben wahrnehmen zu können, benötigen Eltern neben strukturellen Grundlagen umfangreiche Handlungskompetenzen.

Das Forum Eltern und Schule blickt auf 30 Jahre Erfahrung mit politischer Elternarbeit zurück.

Auf der Basis dieser Erfahrungen und der Grundlage des aktuellen Schulgesetzes möchten wir ein für alle Schulpflegschaften interessantes und nützliches Trainingsprogramm anbieten, das eine Hilfestellung zur Mitwirkung auf gleicher Augenhöhe von Elternhaus und Schule aufzeigt.

Gut verständlich und einsetzbar werden folgende Informationen für die Elternfortbildung an Schulen verarbeitet:

Basiskompetenzen
zur Mitarbeit in der Schule

  • Einführung in das Schulgesetz NRW
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Elternmitwirkung
  • Gremienarbeit nach dem Schulgeset
  • Erstellen einer Rahmengeschäftsordnung
  • Klärung der Rolle der Eltern – was heißt Schule für mich, wie soll Schule sein?
  • Wie funktioniert Schule eigentlich? – Einführung in die Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten von Eltern in der Schule
  • Von der Einladung bis zur Nutzung der Informationskanäle in Schule
    – Welche Grundkompetenzen müssen Eltern mitbringen?

Weiterführende Kompetenzen:
Kommunikative Kompetenzen für die Arbeit in Schule trainieren

  • Gruppen leiten, aber wie?
  • Einbringen von Redebeiträgen
  • Leitung von Arbeitsgesprächen, Sitzungen, Elternabenden
  • Konfliktlösung und im Umgang mit schwierigen Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern
  • Moderieren – präsentieren

Wir wünschen Ihnen und uns erfolgreiche Elternarbeit für unsere Schulen.
Nutzen Sie gerne unsere Materialien!

Sie befinden sich hier:
Wer wir sind > Forum Eltern und Schule > Der Elterncoach

Ansprechpartnerin

Sie möchten gerne mehr über diesen Arbeitsbereich wissen? Dann sprechen Sie uns bitte an! Ihre Ansprechpartnerin ist:

Bild

Ike Sprenger

Tel.: (0231) 14 80 11
Fax: (0231) 14 79 42

Email:
Die E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Flyer zur Ausbildung

Weitere Informationen zur Ausbil­dung finden Sie in dem Flyer "Ausbildung zum Elterncoach – Tagesworkshops":

Trainingsreader

Zu unserem Training konnten wir mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung einen Trainings­reader gestalten, der Information und Materialien zu den beschriebenen Kompetenzen bereitstellt.